"Mit der EPS ist das Vertrauen in den Fortbestand der Standorte gestärkt worden. Die positive Wirkung geht weit über die gesicherte Ethylen-Versorgung hinaus. Im Mai 2013 haben wir, hat die OMV entschieden, weiter in unseren Standort Burghausen zu investieren. Rund 200 Millionen Euro kostet der Bau unserer neuen Butadien-Anlage in Burghausen. Für uns ist das eine strategische Entscheidung, die ohne die EPS so wohl nicht gefallen wäre: Wir setzen weiter auf unseren Raffineriestandort Burghausen und auf den Standort Bayern."

Manfred Leitner
OMV Vorstandsdirektor zuständig für Raffinerien und Marketing

Unternehmensporträt OMV Deutschland GmbH, Burghausen

Die OMV Deutschland mit Firmensitz in Burghausen ist ein wichtiger Versorger von Mineralölprodukten und petrochemischen Grundstoffen in Süddeutschland. Sie ist eine 100%-Tochter des OMV Konzerns, einem integrierten, internationalen Öl- und Gaskonzern mit Sitz in Wien, Österreich. Die Aktivitäten umfassen das Raffinerie-, Geschäftskunden- und Tankstellengeschäft. Die OMV Deutschland verfügt derzeit über rund 300 Tankstellen, davon mehr als 220 in Bayern. Dies entspricht einem Marktanteil von knapp 10%. Weitere Stationen befinden sich in Baden-Württemberg und Hessen. Das OMV Tanklager Feldkirchen, bestehend aus eigenen Lagertanks sowie Tanks, die im Auftrag des Erdölbevorratungsverbands (EBV) betrieben werden, gewährleistet seit Anfang der 1970er Jahre die Versorgungssicherheit des Großraums München und der Region mit Diesel und Heizöl.

Mit Kerosin aus der Raffinerie Burghausen ist das Tanklager Feldkirchen über eine direkte Pipeline Hauptlieferant des Flughafens München. Der Raffineriestandort in Burghausen agiert im strategischen Raffinerieverbund der OMV neben den beiden anderen Standorten Schwechat bei Wien und Petrobrazi in Rumänien. Burghausen hat eine jährliche Verarbeitungskapazität von rund 3,8 Mio. Tonnen Rohöl. Es werden Mitteldestillate wie Kerosin, Diesel und Heizöl hergestellt. Den Schwerpunkt der Raffinerie bildet die Petrochemie – der gesamte Benzinschnitt fließt in die Produktion petrochemischer Grundstoffe wie Ethylen, Propylen und Butadien. Nach dem Motto „Sicher. Zuverlässig. Nachhaltig. Profitabel.“ zeigt die OMV Deutschland Verantwortung gegenüber der Umwelt, der Nachbarschaft, den Kunden, Partnern sowie ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Weitere Informationen: www.omv.com