Broschüre "Zukunft ist heute"

Zur offiziellen Inbetriebnahme ist unsere aktuelle Broschüre "Zukunft ist heute" erschienen. Auf 20 Seiten erhalten Sie einen Überblick über die Bedeutung der wichtigen Infrastruktur-Maßnahme.

Sie können die Broschüre gerne bei uns telefonisch oder per E-Mail anfordern oder gleich hier herunterladen. 

Foto Inbetriebnahme

Dieses Foto steht für redaktionelle Zwecke lizenzfrei zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Angabe des Foto-Nachweises
(Foto: EPS)

Bild hier herunterladen

 

 

Bildunterschrift:
Nahmen am 19. Juli 2013 in München die EPS Ethylen-Pipeline-Süd offiziell in Betrieb: (v.l.n.r.)
Dr. Rudolf Staudigl, Vorstandsvorsitzender Wacker Chemie AG; Martin Zeil, Bayerischer Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident; Günther Oettinger, Mitglied der EU-Kommission; Thomas Schmid, Geschäftsführer EPS Ethylen-Pipeline-Süd GmbH & Co. KG; Manfred Leitner, OMV Vorstandsdirektor zuständig für Raffinerien & Marketing; Werner Döhler, Geschäftsführer EPS Ethylen-Pipeline-Süd GmbH & Co. KG; Günter von Au, Vorsitzender des Vorstands der Bayerischen Chemieverbände; Dirk Dronia, Geschäftsführer EPS Ethylen-Pipeline-Süd GmbH & Co. KG.

EPS-Trasse

Die EPS Ethylen-Pipeline-Süd hat die Verbindung zwischen Münchsmünster und Ludwigshafen hergestellt und damit das Bayerische Chemiedreieck mit dem Leitungsnetz im Nordwesten Deutschlands verbunden.

Karte hier herunterladen

 

Bitte bei Verwendung angeben:

Grafik: FLAD & FLAD Communication 

EPS ist Teil eines europäischen Ethylen-Pipeline-Netzes

EPS in Europa - Karte

Durch den Anschluss an den Leitungsverbund im Nordwesten ist die EPS Ethylen-Pipeline-Süd Teil eines europäischen Ethylen-Netzes. Der wichtige Rohstoff kann mit der EPS vom Bayerischen Chemiedreieck in die Benelux-Länder und natürlich auch von der Nordsee bis fast an die österreichische Grenze transportiert werden. 

Karte hier herunterladen

 

Bitte bei Verwendung angeben:

Grafik: EPS Ethylen-Pipeline-Süd GmbH & Co. KG