Ethylen beeinflusst die Reife von Früchten

Ethylen kommt auch in der Natur vor: als Pflanzenhormon. Es spielt beim Reifeprozess von Früchten eine Rolle oder beeinflusst den Laubabwurf von Bäumen. Besonders Äpfel, Birnen und Zitrusfrüchte, aber auch reife Tomaten oder Paprika sondern Ethylen ab. Im Privat-Haushalt bemerkt man das, wenn man Bananen im Obstkorb zusammen mit Äpfeln lagert: Innerhalb kürzester Zeit bekommen die Bananen braune Flecken oder werden matschig.

Den Reife-Prozess mit Ethylen zu unterstützen ist allerdings bei exotischen Früchten üblich. Bananen beispielsweise werden in Südamerika grün geerntet, gekühlt in Schiffen nach Europa gebracht und dann in großen Reife-Hallen von einem Luft-Ethylen-Gemisch umströmt. Von grün geht die Farbe der Bananen nun in gelb über und landet so beim Obsthändler und beim Kunden.